Gelungenes Sportfest bei sonnigem Oktoberwetter

Nachdem wir coronabedingt lange Zeit Abstriche beim Sportunterricht machen mussten und Sportfeste über einen langen Zeitraum nicht möglich waren, konnten wir am letzten Freitag endlich wieder voll durchstarten.
Und auch Petrus hatte ein Einsehen und bescherte uns an einem Oktobertag bestes Sportwetter zur Sportolympiade der Schule am See. So konnten insgesamt fünf Jahrgänge (die Klassen 9 befinden sich derzeit im Berufspraktikum) an den sportlichen Wettkämpfen teilnehmen. Unsere SchülerInnen durften sich den ganzen Vormittag über an insgesamt fünf Stationen austoben. An jeder Station nahmen die Parallelklassen eines Jahrgangs zeitgleich teil und ermittelten im Laufe des Vormittags ihren Jahrgangssieger. Besonders in den Jahrgängen 6, 7 und 10 ging es dabei sehr knapp zu und erst die letzte Station entschied über den Sieg.

Die Stationen stellten einen kleinen Querschnitt des gesamten Sportunterrichts dar. Die SchülerInnen mussten u.a. in den Bereichen Schnellkraft, Ausdauer, Geschicklichkeit, Wurfgenauigkeit, Teamfähigkeit und Koordination ihre Fähigkeiten in den Dienst der Klasse stellen. Ab 12 Uhr ermittelten die Jahrgangssieger-Klassen dann die Schulsieger-Klasse. Im Elfmeterschießen traten die SchülerInnen gegen Holger Lügering im Tor an.

Die zuschauenden Kollegen und Schüler bekamen platzierte Schüsse, aber auch spektakuläre Paraden zu sehen. Ins Finale schafften es unsere Jüngsten aus der Klasse 5b und die Ältesten aus der Klasse 10 a. Nach einem packenden Schlagabtausch konnte sich hier die O 10a in der Verlängerung durchsetzen. Einen herzlichen Glückwunsch an die diesjährigen Sieger.. und ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren…!!!