Erste-Hilfe – Aus- und Fortbildung unter Coronabedingungen

Unter ganz besonderen Umständen aufgrund der Corona-Pandemie fand am 05.09.2020 der Erste-Hilfe-Kurs für 22 Lehrkräfte und Bediensteten in der Aula der Oberschule Twist statt. DRK-Ausbilderin Frau Dorothea Gutreise berichtete zu Anfang des Kurses, dass Übungen, bei denen direkter Körperkontakt erforderlich ist, leider nicht durchgeführt werdedürfen.
Auf Anfrage des Erste-Hilfe-Beauftragten der Schule, Helmut Korte, wurde der Fokus der Veranstaltung insbesondere auf Unfälle, die in der Schule passieren können, gelegt.

Praktische Einzelübungen, wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung, das Anlegen eines Druckverbandes und das Verbinden von Kopfwunden konnten die Teilnehmer an einem Modell beziehungsweise am eigenen Körper durchführen.
Auf Blick auf die jetzt kommende dunkle Jahreszeit sollten Lehrkräfte, als auch die örtliche Polizei unsere Schülerinnen und Schüler sensibilisieren, helle Kleidung zu tragen, da viele Schulwegunfälle aufgrund des „Nicht-Gesehen-Werdens“ vermieden werden können. „Die Erwachsenen“, so Ausbilderin Frau Gutreise,  „können dabei mit gutem Beispiel vorausgehen.“Erste-Hilfe-Kurse finden  im Zwei-Jahres-Rhythmus für alle Lehrkräfte und in Schule für Bedienstete statt.