Danke für die Solidarität!

Die Schülerinnen und Schüler der OBS Twist zeigen Mitgefühl und Engagement

Die Katastrophe, die im Juli die Menschen in unserer direkten Nachbarschaft getroffen hat, ist von einem in unseren Breiten bisher unbekannten Ausmaß. Noch immer sind wir erschüttert und fühlen mit, ganz besonders mit denen, die nicht nur Hab und Gut, sondern auch geliebte Menschen verloren haben.

Auch uns haben die Bilder aus den Hochwassergebieten sehr schockiert und betroffen gemacht. Genauso war es auch bei den meisten Schülerinnen und Schülern der OBS Twist. Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 hatten am Wochenende vor den Sommerferien in einer E-Mail an die Schulleiterin den Wunsch geäußert, dass sie den Opfern der Flutkatastrophe  Unterstützung zukommen lassen möchten.  Es reifte daher bei vielen an der Schule schnell der Wunsch, dass man den Opfern der Hochwasserkatastrophe Hilfe und Unterstützung zukommen lassen wollte.

Kurzerhand wurde gemeinsam mit der Schülersprecherin und der Schülervertretung überlegt, was man in Anbetracht der Kürze der Zeit, denn schließlich standen die Sommerferien vor der Tür, noch auf die Beine stellen könnte. Es wurde sich daher für eine Spendenaktion entschieden, bei der alle Mitglieder der Schulgemeinschaft von der OBS Twist einen Betrag ihrer Wahl spenden durften. Engagierte Schüler malten ein entsprechendes Plakat und eine Säule wurde aufgestellt, in der die Geldbeträge gesammelt wurden. In einem Informationsbrief an die Schulgemeinschaft wurde das Vorhaben erklärt. Alle waren sich auch schnell einig: „Da machen wir mit!“ Auch die Schülerfirmen unterstützten neben der Schülermitverwaltung den Aufruf mit einer Geldspende. Somit ist ein Geldbetrag in Höhe von 1100 Euro zusammengekommen, der nun an eine Hilfsorganisation übergeben wurde. Die Betroffenen in den Hochwassergebieten werden langfristig ihr Leben wieder aufbauen müssen. 

 Vielen Dank an alle Beteiligten für Ihre Spenden!