Besichtigung des BEKWs Emlichheim

Am 02.03.2020 hat der Profilkurs Technik im Rahmen der Unterrichtseinheit Erneuerbare Energien das BEKW in Emlichheim besucht.
Nach der Ankunft wurden wir vom Geschäftsführer des BEKWs begrüßt. Nach einer kurzen Einführung folgten wir dem Weg des Strohs und begaben uns zur Strohlagerhalle. Hier wird das angelieferte Stroh zwischengelagert. Nun ging es ins Kesselhaus. Dort stiegen wir entlang des Kessels Etage für Etage nach oben. Mit jeder Etage wurde es immer wärmer und es war beeindruckend, wie groß der Kessel ist.
Als Nächstes konnten wir einen Blick auf  die Leitwarte werfen. Von hier steuern zwei Mitarbeiter das ganze Kraftwerk. Sie haben eine ganze Wand von Monitoren, mit denen sie alle Vorgänge im Kraftwerk überwachen können.
Den Abschluss der Besichtigung bildeten die Turbine mit dem Generator und die Einspeisung ins Nahwärmenetz.Die Besichtigung ermöglichte den Schülern eine detaillierte Einsicht in die Abläufe eines Kraftwerkes.  Da das BEKW neben Strom und Nahwärme auch Prozessdampf für die Emslandstärke liefert, kam bei den Schülern der Wunsch auf, auch diese Firma zu besuchen.

Gruppenfoto Profikurs Technik in der Strohlagerhalle

Blick auf die Leitwarte des Kraftwerks

„SnackEck“ spendet 444,44 €

Nachhaltige Schülerfirma der OBS Twist spendet an Seitenblicke Twist e.V.

Die Nachhaltige Schülerfirma „SnackEck“ der Oberschule Twist – Schule am See hat, wie schon in den vergangenen Jahren, auch für das Geschäftsjahr 2019 eine Spende an eine heimische Institution überwiesen. In diesem Jahr entschieden sich die Schüler für den Verein Seitenblicke Twist e.V. Heike Theisling vom Verein Seitenblicke e.V. bedankt sich herzlich für diese Spende. „Mit dieser finanziellen Unterstützung ist es uns möglich, das Projekt Twist Mobil weiterhin in der aktuellen Form anzubieten“, nennt Heike Theisling einen Verwendungszweck der Spende. So kann dieser kostenlose Fahrdienst für Twister Bürger weiterhin genutzt werden.

Holger Behnen, leitender Lehrer der Schülerfirma, betont, dass Schülerfirmenarbeit neben den ökonomischen Aspekten unbedingt auch das ökologische und, wie in diesem Fall, das soziale Handeln der Schülerinnen und Schüler fördern soll. Diese drei Aspekte der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) konnten im Jahr 2019 wiederum erfolgreich umgesetzt werden. Die Schüler Michael Wilmes und Luca Deters als Geschäftsführer der Schülerfirma betonten nochmals, „dass auch in Zukunft das Geld, welches auf dem Twist erwirtschaftet wurde, als Spende auf dem Twist bleibt.“ Somit werden wir auch in den nächsten Jahren verschiedene Twister Institutionen des Ehrenamtes mit Spenden bedenken.