Kochschule in der Oberschule

Am 1. April 2019 fand an der Oberschule Twist – Schule am See zum 2. Mal die „Kochschule“ statt. Wie in 2018 durften sich die Schüler der Hauswirtschaftsgruppen von Frau Savas der Jahrgangsstufe O8 a, b, c einen ganzen Vormittag ausschließlich mit gesunder Ernährung beschäftigen. Frau Piel hat tatkräftig zu dem Gelingen beigetragen: Dankeschön!!
Die ersten 3 Unterrichtsstunden wurde Basiswissen durch eine Ökotrophologin (Ernährungswissenschaftlerin) vermittelt, welches durch Darstellung der Ernährungspyramide, Rätselaufgaben, Geschmacksproben und Aufklärung  anschaulich dargestellt wurde. Ein gesunder „Smoothy“ aus Früchten ersetzte das Pausenbrot. Alle 24 Schüler erhielten als Geschenk eine Kochschürze und ein Ernährungsheft mit tollen Rezeptvorschlägen.


Vielen Schülern wurde bewusst, wie wichtig unsere Ernährung auf dem Stundenplan ist! Die letzten 3 Stunden ging es an die Praxis und das gelernte Wissen wurde umgesetzt.

           
Der gelernter Koch „Arno“ schaffte es wiedermal mit allen Schülern ein leckeres 3-Gang Menü zu zaubern! Hierbei bewies er, dass Kochen wirklich (k)eine Kunst ist, denn ohne Teamarbeit und Disziplin hätte es wirklich nicht geklappt!                                               Das leidige Aufräumen und Putzen erledigten leider nicht die „Heinzelmännchen“! Da um 13:30 Uhr die Schulküche noch nicht in ihrem „ursprünglichen Zustand“ war, gab es am nächsten Tag die hilfsbereiten Schüler/innen der HW-Gruppe O6 und O7, die fleißig
alles Nötige erledigten!!!!
Das Beste zum Schluss: für alle Schüler war dieses Event kostenlos und das ist kein
Aprilscherz! Die BKK von Mobil-Oil sponserte mit 2000,00 € diese „Kochschule“ – lediglich 10 Schulen aus Niedersachsen erhalten pro Jahr auf Bewerbung diesen Zuschlag und möglicherweise hat die Schule am See auch 2020 die Möglichkeit dabei zu sein!?! Wir arbeiten daran und hoffen, dass Ihr Schüler es zu schätzen wisst: denn leider wurde uns mitgeteilt, dass unsere Schüler extrem negativ auf Obst und Gemüse reagieren und vieles leider in der Mülltonne landen musste. Diese Fortbildung soll auch Schülern helfen, welche stolz behaupten „Mein Gemüse ist Fleisch“ und die eine Fehlernährung nicht einsehen.
An dieser Stelle bitten wir auch um Unterstützung der Eltern, damit Ihr Kinder und Jugendlichen Euch in der Schule nicht von Kartoffelchips und zuckrigen Cola- und
Limonadengetränken ernährt: davon wird man dick und lebt sehr
ungesund.                                                                                                            GESUND LEBEN LERNEN (GLL)
ist ein Leitgedanke der OBS Twist – Schule am See     Verfasser: S. Savas

Schwimmmannschaft der OBS Twist bei JTFO

Am Freitag (5.4) machte sich unser Schwimmteam der Wettkampfgruppe IV auf den Weg nach Meppen. Im Emsbad richtete das WGM Meppen den Kreisgruppenentscheid Jugend trainiert für Olympia Schwimmen aus.
Wir starteten mit einer gemischten Mannschaft gegen die männliche Konkurrenz der Gymnasien aus Meppen, Handrup und Nordhorn. In 5 Staffeldisziplinen (Freistil, Brustschwimmen, Koordination, Beinschlag, Dauerschwimmen) mussten sich unsere SchwImmerInnen beweisen und das gelang zum Teil eindrucksvoll.
2 Staffeln konnten unsere SchwimmerInnen für sich entscheiden, dazu kommen ein 2er und ein 3er Platz, sowie eine Disqualifikation.
Da die Ausschreibungen auf Kreis- und Bundesebene Unterschiede in Bezug auf gemischte Mannschaften aufweisen, steht das amtliche Endergebnis leider noch aus.

Zur Mannschaft gehören: Fiona Rausch, Mia Bischop, Clarissa Habers, Rommée Helsloot, Kim Smit, Eydan van Aken, Denis Onofrei und die Lehrkräfte Philine Wiethe und Christian Bruns

Kinder malen Zeitungsbilder

Im Rahmen der Serie „Familien leben“ hatte die Tageszeitung für ein ganz besonderes Erscheinungsbild geworben. Schülerinnen und Schüler aus der Region waren aufgerufen sich für diese Aktion zu bewerben.

Die Schülerinnen Alina Lübbers (10c), Hannah Veltrup (9a) und Clarissa Habers (6a) von der Oberschule Twist „Schule am See“ sind eingeladen worden am 14.03.19 zur Meppener Tagespost zu fahren, da sie an dem auf Eigeninitiative am Malwettbewerb teilgenommen und gewonnen haben.
Sie haben 1- 2 Bilder zugeteilt bekommen, diese sollten sie von 16:00 – 19:00 Uhr fertigstellen. Die fertigen Bilder waren dann am 15.03.19 in der Meppener Tagespost zu sehen.
Die Stifte und Blätter zum Malen wurden ihnen freundlicherweise zugestellt. Während des Zeichnens wurden sie gut versorgt, indem sie ausreichend zu trinken, Obst und etwas zu naschen bekamen. Es hat Spaß gemacht und war ein interessanter Tag.

Kniffelige Knobelaufgaben beim Känguru- Wettbewerb

Volle Konzentration herrschte in den Klassenräumen beim diesjährigen Känguru- Wettbewerb.
Wie auch bei den vergangenen Wettbewerben wurde die Organisation hervorragend von der Fachkonferenzleiterin Frau Einspanier übernommen.

Am Donnerstag dem 21. März stellten sich 65 Schülerinnen- und Schüler unserer Schule der Herausforderung und nahmen am europaweiten Känguru- Mathematikwettbewerb teil.
Alle waren hochkonzentriert und tüftelten an möglichen Lösungen. Das Schwierige daran ist, dass die Aufgaben nicht immer direkt als Mathematikaufgaben zu erkennen sind und das ist durchaus so gewollt. Denn Knobelaufgaben und Alltagsprobleme sollen einen unverkrampften Blick auf mathematische Probleme ermöglichen.
     

An der Humboldt- Universität Berlin werden jetzt alle Lösungen ausgewertet und man darf  gespannt sein, wie sich unsere Schüler geschlagen haben.