Schulsanitäterwettbewerb im Zeichen des Fußballs

Juni 2018. Am vorletzten Schultag vor den Sommerferien nahmen fünf Schulsanitäter der Oberschule Twist am Schulsanitäterwettbewerb „Mit Herz und Verband“ teil, der unter dem Motto „Volltreffer“ in den Emslandhallen in Lingen stattfand. Über 120 Schulteams zeigten an 15 Stationen vollen Einsatz.
 

Neben Fahrradunfällen, der Ersten Hilfe bei Hooligans im Stadion und Campingunfällen kamen praktische Fertigkeiten, wie der Reifenwechsel bei PKW, das Zusammenstecken von Rohren, das Befüllen von Sandsäcken an der Station der Bundeswehr und das Erlebnis unter anderem beim Umschießen von Kegeln und einer „Seifenkistenbahn“ vom Kreissportbund nicht zu kurz. Bei der KomA-Station (KomA = Kontrollierter Umgang mit Alkohol) konnten unsere Schüler ihr Wissen aus den Präventionstagen unter Beweis stellen.

 

In den Pausen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, Merchandisingstände des DRK aufzusuchen, sich in einer Hüpfburg auszutoben oder aber auszutesten, wie es sich anfühlt, sich in einem Auto zu überschlagen.

 

Bei der abschließenden Siegerehrung lobten die Veranstalter die Schulsanis, die sich ehrenamtlich für ihre Mitschüler einsetzen und betonten, dass Arbeitgeber auf freiwilliges Engagement besonderen Wert legen. Der Wettbewerb war für unsere Schulsanitäter ein wahrer „Volltreffer“.

Mint Mädchen bei ExxonMobil bauten Handyhalterungen

Vier MinT-Mädchen der Oberschule Twist hatten einen Tag Gelegenheit, sich über die technischen Berufe bei der ExxonMobil zu informieren. Dabei stand vor allem der Praxisbezug im Vordergrund. So bauten sie unter Anleitung eine Handyhalterung aus Metall. Unterstützt wurden die Siebtklässlerinnen dabei von Jasmine Wachtendorf und Sandra Meyer, Auszubildende zur Mechatronikerin im zweiten und ersten Lehrjahr.

Vom Aufzeichnen auf die Metallteile über das Ausschneiden der Werkstücke bis zur Endmontage der Handyhalterungen mussten die Schülerinnen selbst Hand anlegen. „Es macht Spaß, die Werkstücke zu bearbeiten und zu sehen, was im Ende daraus wird“, sagt MinT-Mädchen Marie. Sie könne sich durchaus vorstellen, einen technischen Beruf zu erlernen. Auch Elektromeister Mirco Schlemermeyer ist von den MinT-Mädchen angetan. „Sie haben sich sehr geschickt angestellt und sehr genau gearbeitet“, lobt der begleitende ExxonMobil-Mitarbeiter das Engagement der Mädchen. „Wir wollen Mädchen ermutigen, auch eine technische Ausbildung bei uns anzustreben“, sagt ExxonMobil-Betriebsleiter Daniel Fischer. „Gerade der Fachkräftemangel bei den technischen und naturwissenschaftlichen Berufen bietet den jungen Frauen gute Chancen auf einen Job mit Perspektiven“, so Fischer weiter. Auch Sozialarbeiter Helmut Korte, der das Projekt an der Oberschule Twist koordiniert, hält das MinT-Projekt für sinnvoll. „Den Mädchen wird so eine gute Berufsorientierung und weitere Ausbildungsperspektiven geboten“, so Korte. Mechtild Wessling vom Wirtschaftsverband Emsland freute sich über die große Bereitschaft der MinT-Mädchen, sich über die „klassischen“ Männerberufe zu informieren. „Das MinT-Projekt ist ein wichtiger Baustein zur Deckung des zukünftigen Fachkräftebedarfs“, so die Projektleiterin. Finanziert wird das Mint-Projekt von der Agentur für Arbeit, dem Wirtschaftsverband Emsland und der Bildungsregion Emsland.

Das Esskursteam erhält seinen 3. Stern in Hannover.

 

Liebes EssKurs – Team!
In dieser Runde führte die enorme Einsatzbereitschaft des
„EssKurs- Teams“ und die Mitwirkung sowohl von Schüler*innen und
Eltern zum verdienten dritten Stern.
So wird der regionale Einkauf gestärkt, indem die
Fleischkomponente vom ansässigen Fleischer geliefert und die Eier
direkt beim Landwirt eingekauft werden.
Durch die internationale Schülerschaft war es möglich ein
Kochbuch mit Rezepten rund um den Globus zu erstellen.
Profitieren werden in Zukunft die Schülerinnen von eigenem
angebautem Gemüse und Kräutern aus dem neuen Gewächshaus,
das mit tatkräftiger Unterstützung aus der Elternschaft
entstanden ist.

Herzlichen Glückwunsch zum diesjährigen Erfolg!

Swim and Run 2018


Am Donnerstag, den 07.06.2018 war es wieder so weit: Swim & Run – der Biathlonwettbewerb der Abschlussklassen konnte starten.
Bei diesem Wettbewerb schwimmen die Schüler zunächst 400 Meter im Hallenbad, danach ziehen sie sich ihre Laufschuhe an, um anschließend noch 3200 Meter zu laufen. Sie laufen vom Hallenbad Richtung Betriebshof, an der Hauptstraße zurück in Richtung Schulsee und anschließend laufen sie zum Fußballfeld, wo sie vor dem Stadion die Ziellinie erreichen.
Der „Wettergott“ meinte es diesmal gut, doch ein wenig aufgeregt waren die Schüler doch. Mit guter Laune und mit fetziger Musik des Diskoteams im Hintergrund machten die Anstrengungen am Ende scheinbar jedoch richtig Spaß und man war verdient stolz auf die erbrachte Leistung.
Besonders schnell waren an dem Tag Celina Kocks bei den Mädchen und Louis Kathmann bei den Jungs.

Ich möchte an dieser Stelle allen Teilnehmern für ihre Leistung beglückwünschen und hoffe, dass sie auch weiterhin in ihrem Leben den wichtigen Ausdauersport betreiben.

Ergebnisse 2018

Disziplin

Platz Mädchen Zeit/min Jungen Zeit/min
Ausdauer 1. Platz Celina Kocks 27:38 Louis Kathmann 26:07
2. Platz Anika Fehrmann 37:55 Marvin Korte 29:49
3. Platz

 

Natalie Korte 39:50 Jan-Luca Schwering 30:35