Biberbesuch in Twist

Am Donnerstag, den 15. Juli besuchte das Infomobil der Jägerschaft Meppen die Schule am See. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 bestaunten die unterschiedlichsten Tiere aus der Umgebung des Emslandes und hörten sich spannende Geschichten an.Das Infomobil der Jägerschaft Meppen entstand 2009 als Initiative, um den „Jäger“ auch als Heger und Pfleger der heimischen Tier- und Pflanzenwelt darstellen zu können. Herr Braunheim, selbst Jäger, erzählt beispielsweise die Geschichte des von den Schülerinnen und Schülern bestaunten kleinen ausgestopften Rehkitzes. Als Präparat erscheint es unversehrt obwohl das Tier leider durch eine Mähmaschine schwer verletzt worden war. Die Jägerschaft setzt sich sehr für Maßnahmen ein, durch die derartige Vorfälle heute kaum noch passieren. So konnten in diesem Jahr unter anderem durch Drohneneinsatz mit Wärmebildkamera ca. 850 Rehkitze gerettet werden.Im Infomobil können insgesamt 65 präparierte Tiere der heimischen Fauna bestaunt werden. Darunter ein Dachs, ein Biber, ein Nutria, verschiedene Rabenvögel, Greifvögel, Eulen, Käuze und vieles mehr.

Herr Braunheim präsentierte sehr engagiert die zumeist gut erhaltenen Präparate und konnte den Kindern auch nahebringen, wo viele Tierarten zurzeit ihre Brutreviere haben und in freier Wildbahn zu beobachten sind. Es konnte auch klargestellt werden, dass die Tiere nicht zum Ausstopfen getötet werden, sondern in vielen Fällen durch Unfälle ums Leben kamen. Vielen Dank Herrn Braunheim für den Transport des Infomobils und für die Vorträge und Gespräche mit unseren Schülerinnen und Schülern.

Diese Schülerinnen und Schüler wurden am 25. Juni 2021 aus der Oberschule Twist – Schule am See – feierlich entlassen.

Die Klassenfotos

die Klasse 9 (zum Vergrößern der Bilder bitte anklicken)
die Klasse 10a
die Klasse 10b
die Klasse 10c

Wir wünschen allen eine erfolgreiche Weiterreise durchs Leben und alles Gute!

Weitere Bilder vom der Entlassfeier:

Klasse O6b gewinnt das Völkerballturnier

Die Klassen 6 der Oberschule Twist haben am Dienstag Nachmittag in der Sporthalle ein Völkerballturnier gespielt. Es waren viele gute Würfe und spektakuläre Ausweichmanöver zu bestaunen. Der Teamgeist und die Motivation der Schüler war vorbildlich.

Jede Klasse stellte zwei Mannschaften, welche gegen die anderen Klassen antreten mussten, wodurch jede Mannschaft 4 Spiele á 9 Minuten absolvieren musste.

Am Ende setzte sich die Klasse O6b knapp vor den anderen Klassen durch. Es war ein echtes sportliches Highlight kurz vor den Sommerferien.

Hier die verdiente Siegerurkunde

Das Team der Oberschule Twist freut sich auf ihre zukünftigen Schülerinnen und Schüler

Am 01. Juli 2021 fand an der Oberschule Twist ein Schnuppertag für die zukünftigen Fünftklässler statt.
Da es im Februar dieses Jahres aufgrund der Pandemie leider nicht möglich war, die Twister Grundschüler und ihre Eltern zu einem Schnuppertag einzuladen, wollte es sich  die Schulgemeinschaft der Oberschule nicht nehmen lassen, diesen Termin nachzuholen und den zukünftigen Oberschülern eine Möglichkeit zu bieten, ihre neue Schule kennenzulernen.

Hier geht es mit dem Bericht weiter weiter,,,

Sophia Rolfes als „kleine Alltagsheldin“ geehrt

Schülerin der OBS Twist – Schule am See gewinnt Wettbewerb des Meppener Tagespost

Jedes Jahr werden im gesamten Einzugsgebiet der Meppener Tagespost die „kleinen Alltagshelden“ gesucht. Hierbei handelt es sich um junge Emsländer, die durch kleine Gesten große Dinge für Andere erreichen. Es kann jede junge Persönlichkeit bis zum Alter von 16 Jahren für soziales, nachhaltiges oder kulturelles Engagement gemeldet werden.

Bei den diesjährigen Meldungen handelte es sich um Gruppen und Einzelpersonen zwischen 5 und 15 Jahren aus den Bereichen Kirche, Schule, Verein oder aus dem privaten Bereich. Aus dem Bereich Twist wurden Tom Niemeyer als Fenstermusiker für Senioren und Sophia Rolfes für ihren sozialen Einsatz an der Oberschule Twist nominiert. Zu Sophias Überraschung und zur Freude der OBS Twist gewann sie in einer kleinen Feier in der Großraumsporthalle Geeste, welche durch Christian Hüsers moderiert wurde und von nahezu allen Bürgermeistern begleitet wurde, den ersten Platz, welcher vom emsländischen Landrat Marc-Andre Burgdorf inklusive einiger warmer Worte überreicht wurde. In seiner Dankesrede betonte Burgdorf, wie wichtig soziales Engagement ist und das die Aktion eine wunderbare Möglichkeit bietet, diesen kleinen Alltagshelden für ihren ständigen, oft unauffälligen, Einsatz zu danken. Sophia waren diese ganzen warmen Worte sichtlich unangenehm, was laut Burgdorf wiederum beweist, welch wichtige Funktion diese kleinen Gesten haben. An diesem Tag standen endlich die Personen im Mittelpunkt, die ansonsten stets unauffällig wichtige Arbeit im Hintergrund leisten.
Die gesamte Schulgemeinschaft der OBS Twist – Schule am See gratuliert Sophia zu diesem Titel und freut sich mit ihr.

MinT-Schülerinnen des Jahrgangs 8 reparieren Fietzen für Flüchtlingsfamilien

Juni 2021. Vier MinT-Schülerinnen des Jahrgangs 8 der Oberschule Twist reparierten drei Fahrräder im Rahmen ihres Praxisunterrichts unter der Anleitung von Siegfried Kochendörfer. 
Das Reparieren von Fahrrädern gehört neben dem Bearbeiten von Metall und kleineren Projekten im Bereich Elektrotechnik zum Rahmenplan des Praxisunterrichts im MinT-Projekt. Die Fahrräder wurden vom Fachbereich Ordnung und Soziales der Gemeinde Twist zur Verfügung gestellt. Helmut Korte, Koordinator des Projektes an der OBS Twist, sieht in dieser Aktion einen mehrfachen Win-Win-Charakter: „Die  Schülerinnen erhalten einen Einblick in den Beruf einer Zweiradmechanikerin, sie können zukünftig ihr Fahrrad eigenständig reparieren und arbeiten für einen guten Zweck, da diese Fahrräder vom Fachbereich an Flüchtlingsfamilien abgegeben werden.“

Die MinT-Schülerinnen Zoey, Marie, Anna und Raya stellten in ihrer Bestandsaufnahme fest, welche Teile sie für das Reparieren neu anschaffen mussten. Die Ersatzteile, wie beispielsweise Sattel, Fahrradschläuche und –mäntel wurden bei der nahegelegenen Tankstelle Jansen besorgt. Nach langem Warten aufgrund der Pandemie bedingten Pause im Ganztagsbereich der Schule konnte Fachbereichsleiter Peter Liedtke kurz vor Schuljahresende die Fahrräder entgegennehmen und bedankte sich beim MinT-Projekt für ihren Arbeitseinsatz: „Für unsere Flüchtlinge wird es Dank der Fahrräder einfacher sein von A nach B zu kommen.“
Das MinT-Projekt (MinT = Mädchen in Technik) wird finanziert vom Wirtschaftsverband Emsland e.V. und der Agentur für Arbeit Nordhorn.

Dei beste Plattproater

Mit viel Engagement traten auch in diesem Jahr wieder ein paar Schüler der Oberschule Twist beim Plattdeutschen Lesewettbewerb an. Wenn auch die Bedingungen und die Ausführung des Wettbewerbs in diesem Jahr ein wenig anders aussahen, konnte die Schülerin Tabea Eilers aus der Klasse 6c mit ihrem Lesestück überzeugen und freute sich als Schulsiegerin sehr über die Geschenke, die ihr Frau Einspanier als Plattdeutschbeauftragte der Schule überreichen konnte. „Das nächste Mal werde ich auf jeden Fall wieder mitmachen“, sagte sie. Darauf freuen wir uns.

Oberschulschülerinnen beginnen Brieffreundschaften mit Bewohnern der Pflegeeinrichtung St.Anna

Die Schülerinnen Kira und Darleen vom sozialen Projekt der Oberschule Twist mit Unterstützung von Emmelie starteten eine „Brieffreundschaft“ mit einem persönliche Ostergruß an Bewohner der Pflegeeinrichtung St.Anna in Twist.
Sie gestalteten zu Ostern wunderschöne Karten, die Schulsozialarbeiter Helmut Korte pünktlich zu den Feiertagen am Eingang der Einrichtung der Pflegedienstleitung übergab.
Versehen mit lieben Grüßen möchten sie etwas Abwechslung in den Alltag der Senioren bringen,die zum Teil seit Monaten kaum noch Besuch empfangen durften.

Das soziale Projekt der Oberschule und das Haus St. Anna hoffen, dass sich aus dem ersten Kontakt eine Brieffreundschaft zwischen den Schülerinnen und Bewohnern entwickelt.

Für die neuen Fünftklässler

Das Foto zeigt ein Padlet mit vielen Informationen und Eindrücken aus unserer Oberschule. Wenn Sie/Ihr den unten aufgeführten Link anklickt öffnet sich das Padlet und Entdeckungstour kann beginnen. Das Padlet wird immer wieder aktuell ergänzt, so dass es sich lohnt häufiger auf unsere Homepage zu schauen und den Link anzuklicken. Wir wünschen viel Freude damit. Hier der Link: Die Oberschule Twist

Kunst mit kreativen Ideen im Homeschooling

….. viele besondere kreative Ideen und Umsetzungen waren dabei. Wir haben positive Rückmeldungen von den Schülerinnen und Schülern, dass sie sehr viel Freude an der Aufgabe hatten und es eine willkommene Abwechslung im Homeschooling war,

Gemälde oder Cover nachzustellen, kreativ zu arbeiten, zu gestalten. Als Wertschätzung der Arbeiten sind nun Poster mit sehr gelungenen „Fälschungen“ ausgedruckt worden. Diese finden einen entsprechenden Platz in unserer Schulstraße.

Schulräume – Schulträume

Das sieht einfach nur professionell aus in unseren neuen naturwissenschaftlichen Räumen!

Wir wünschen allen Schülern spannende Experimente, tolle wissenschaftliche Erkenntnisse, gute Zusammenarbeit und viel Freude am Unterricht.

Schülerinnen und Schüler engagieren sich weiter im sozialen Projekt der Oberschule

Die Schüler der Oberschule besuchen im sozialen Projekt regelmäßig Einrichtungen, in denen Sie ältere Menschen treffen. Da dies in der aktuellen Situation nicht möglich ist, wurde durch Projektkoordinator Helmut Korte und Heike Theisling, die das Vorhaben betreut, ein Besuch unter freiem Himmel organisiert. Die Schüler sorgten durch ein schönes Gedicht für eine kleine Abwechslung.

Als Dankeschön gab es noch eine süße Überraschung .Ebenso entfällt der regelmäßige Besuch in Kindergärten .Die Oberschule bedankt sich für die gute Zusammenarbeit mit allen Einrichtungen und hofft auf baldiges Wiedersehen im nächsten Jahr.

Nikolausaktion an der Oberschule Twist – Schule am See –

Der Nikolaus in der Oberschule Twist hat Tradition. Auch in diesem Jahr sollte die Aktion nicht ausfallen, daher überlegte die Schule sich, wie dies unter den geltenden Coronaregelungen in diesem Jahr aussehen konnte.

Kurzerhand verkleideten sich die Schulleiterin und der Konrektor der Schule als Nikolaus und verteilten an den Eingängen der Jahrgangsstufen 7-10 direkt nach dem Schulgong einen Nikolaus aus Schokolade an die Schülerinnen und Schüler. Anschließend wurden die Klassenstufen 5 und 6 in den Klassenräumen aufgesucht und mit einem Nikolaus beschenkt. In der großen Pause bekamen alle Lehrkräfte und in Schule Bedienstete auch einen Nikolaus.

Für den reibungslosen Ablauf sorgten die Mensakraft Claudia Joostberends und die Schüler Lukas Pech und Moritz Pieper als Vertreter der Schülerfirma Snack – Eck. Diese sponserten die Nikoläuse für die gesamte Schulgemeinschaft aus ihrem Erlös. Eine gelungene Überraschung in dieser besinnlichen aber schwierigen Adventszeit.