An der OBS- Twist gibt es Super – Rechner

65 Schüler/innen der Klassen 5 – 10 stellten sich erfolgreich den Aufgaben beim internationalen Mathematik – Wettbewerb.

Die Schulleiterin Frau Rengers und die Fachobfrau Mathematik Maria Einspanier überreichten die Urkunden und Sachpreise an die Teilnehmer.

Besonders stolz können die Erst – Platzierten Justin Osewold 0 7a, Max Egbers  0 10a, Niclas Kuwald 0 7a und Tristan Grünefeld 07a sein;  sowie Raya Kuwald der 0 6a, die die meisten Aufgaben in Folge korrekt gelöst hat und somit mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurde.

Oberschule Twist – Schule am See aktiv für bessere Schulverpflegung

Die Oberschule Twist – Schule am See hat als eine von 5 Schulen den vierten Stern überreicht bekommen. Neben ihnen erhielten 7 Schulen ihren ersten, 6 Schulen ihren zweiten und 3 Schulen bereits ihren dritten Stern. 3 Schulen freuten sich über ihre 5. Sterne-Urkunde.

Den Umweltgedanken im Sinn – so hat das eingespielte GLL – Team der Schule am See in verschiedenen Bereichen Verbesserungsbedarf gesehen und gehandelt. Es werden nun Getränke in Mensa und Kiosk im Pfandsystem und in umweltfreundlichen Verpackungen ausgegeben und damit das Bewusstsein zur Mülltrennung und –vermeidung bei den Schülerinnen und Schülern gestärkt. Weiter wurde der Schulgarten erweitert und es finden sich nun unterschiedliche Früchte in Desserts und Smoothies wieder –die Anpflanzung verschiedener Beerensträucher macht es möglich.

Annette Liebner der Verbraucherzentrale gratuliert der Schule ganz herzlich zum 4. Stern. Insbesondere dem GLL- Planungsteam unter der Leitung von Marion Piel und der Mensaköchin Claudia Joostberends gilt großes Dankeschön für das Engagement, das ebenfalls durch die positiven Antworten der Schüler – Befragung bestätigt wurde.

Die Ideen des Schulfestes weiter denken…

Schülerinnen und Schüler spenden den Erlös des Schulfestes an Multiples Sklerose erkrankte Twisterin Irmgard Drees-Manhold

Am Ende von informativen und intensiven Projekttagen, die unter dem Motto Umwelt- und Klimaschutz standen, fand am 15. März 2019 ein Schulfest an der Oberschule Twist statt, das den vorausgegangenen Tagen einen angemessenen Rahmen verlieh. Im Zuge dieses Festes präsentierten die Oberschüler ihre erarbeiteten Ergebnisse und boten zudem viele interessante Objekte zum Verkauf an. Auch die Elternvertreter und die Mitglieder des Fördervereins engagierten sich vor allem bei der Verköstigung der zahlreichen Besucher. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle Beteiligten für ihr Engagement!

Durch den Verkauf und durch Spenden kam ein stattlicher Erlös von knapp 1000 € zusammen. Schnell waren sich die Schülerschaft und auch das Kollegium einig, dass mit dem eingenommenen Geld unbedingt eine Twister Persönlichkeit unterstützt werden sollte. Man wurde daraufhin an der Oberschule Twist auf das Schicksal von Irmgard Drees-Manhold aufmerksam. Eine sympathische Dame, die selbst einmal Schülerin an der damals Haupt-und Realschule Twist war. Sie ist schon seit über zwanzig Jahre an Multiple Sklerose erkrankt ist und leidet dadurch in ihrem Alltag unter erheblichen Einschränkungen. Eine Krankheit von der weltweit 2,5 Millionen Menschen betroffen sind. In Twist gibt es eine Selbsthilfegruppe für MS-Erkrankte, die dem Verein dmsg-emsland angeschlossen ist.

Für die Schüler- und Elternvertreter sowie den Mitarbeitern und Lehrern war es in der letzten Gesamtkonferenz der OBS besonders beeindruckend, dass sie Frau Drees-Manhold persönlich kennenlernen durften und im Rahmen der Scheckübergabe von den Hintergründen der Krankheit und ihre Folgen für die Betroffenen einiges erfahren konnten, denn es handelt sich um eine Erkrankung, die viele unterschiedliche Symptome aufweist, da es eine Entzündung des zentralen Nervensystems ist, die bei allen Betroffenen unterschiedlich verläuft.

Wir wünschen Frau Drees-Manhold, weiterhin so viel Kraft und Mut und hoffen, dass sie demnächst mal wieder bei uns in der Oberschule Twist zu Gast ist.

Weitere Informationen über den Verein finden Sie auf der Internetseite:

www.dmsg-emsland.de

Het Twents Carmel College in der Oberschule

Op maandag de 13 mei 2019 hadden wij onze penvrienden op bezoek. Eerst gingen we de Nederlandse kinderen bij de bus ophalen en bij zelfgebakken cake leerden wij ons allemaal een beetje beter kennen en gingen we ook samen in de pauze. We hebben onze Nederlandse penvrienden de school laten zien. Na de pauze gingen we in verschillende workshops…dat was heel leuk. We hebben samen muziek gemaakt, uit papier een doosje gevouwen waarin we ons mooi gevlochten armbandje konden bewaren, het was erg leuk.

De Nederlandse penvrienden hebben met ons in de Mensa middag gegeten. In de namiddag gingen we nog sporten en kano varen. We hadden geluk dat het lekker weer was, want we zijn erg nat geworden in de kano, dat was wel grappig, de dag ging zó vlug voorbij. Door de mooie groepsfoto hebben we nog een leuke herinnering aan een belevenisrijke dag, en wij verheugen er ons nu al op, wanneer wij onze penvrienden van „Het Twents Carmel College“ in Oldenzaal gaan bezoeken.

ACHTUNG AUTO! 

Die Klassen 6 nahmen am Dienstag (30.April) am Sicherheitstraining des ADAC teil. Die SchülerInnen (und ihre Klassenlehrer Herr Bruns und Herr Lügering) lernten Einiges zu den Themen Bremsweg, Reaktionszeit, Anhalteweg und Ablenkung durch digitale Medien während des Autofahrens. Außerdem machten die Schüler die Erfahrung einer Vollbremsung mit dem PKW. Geleitet wurde das Sicherheitstraining durch Herrn Wulf vom ADAC.

Insgesamt war es ein kurzweiliges Programm, das den Kindern wichtige Erkenntnisse in Bezug auf Sicherheit im Straßenverkehr vermitteln konnte.

Kochschule in der Oberschule

Am 1. April 2019 fand an der Oberschule Twist – Schule am See zum 2. Mal die „Kochschule“ statt. Wie in 2018 durften sich die Schüler der Hauswirtschaftsgruppen von Frau Savas der Jahrgangsstufe O8 a, b, c einen ganzen Vormittag ausschließlich mit gesunder Ernährung beschäftigen. Frau Piel hat tatkräftig zu dem Gelingen beigetragen: Dankeschön!!
Die ersten 3 Unterrichtsstunden wurde Basiswissen durch eine Ökotrophologin (Ernährungswissenschaftlerin) vermittelt, welches durch Darstellung der Ernährungspyramide, Rätselaufgaben, Geschmacksproben und Aufklärung  anschaulich dargestellt wurde. Ein gesunder „Smoothy“ aus Früchten ersetzte das Pausenbrot. Alle 24 Schüler erhielten als Geschenk eine Kochschürze und ein Ernährungsheft mit tollen Rezeptvorschlägen.


Vielen Schülern wurde bewusst, wie wichtig unsere Ernährung auf dem Stundenplan ist! Die letzten 3 Stunden ging es an die Praxis und das gelernte Wissen wurde umgesetzt.

           
Der gelernter Koch „Arno“ schaffte es wiedermal mit allen Schülern ein leckeres 3-Gang Menü zu zaubern! Hierbei bewies er, dass Kochen wirklich (k)eine Kunst ist, denn ohne Teamarbeit und Disziplin hätte es wirklich nicht geklappt!                                               Das leidige Aufräumen und Putzen erledigten leider nicht die „Heinzelmännchen“! Da um 13:30 Uhr die Schulküche noch nicht in ihrem „ursprünglichen Zustand“ war, gab es am nächsten Tag die hilfsbereiten Schüler/innen der HW-Gruppe O6 und O7, die fleißig
alles Nötige erledigten!!!!
Das Beste zum Schluss: für alle Schüler war dieses Event kostenlos und das ist kein
Aprilscherz! Die BKK von Mobil-Oil sponserte mit 2000,00 € diese „Kochschule“ – lediglich 10 Schulen aus Niedersachsen erhalten pro Jahr auf Bewerbung diesen Zuschlag und möglicherweise hat die Schule am See auch 2020 die Möglichkeit dabei zu sein!?! Wir arbeiten daran und hoffen, dass Ihr Schüler es zu schätzen wisst: denn leider wurde uns mitgeteilt, dass unsere Schüler extrem negativ auf Obst und Gemüse reagieren und vieles leider in der Mülltonne landen musste. Diese Fortbildung soll auch Schülern helfen, welche stolz behaupten „Mein Gemüse ist Fleisch“ und die eine Fehlernährung nicht einsehen.
An dieser Stelle bitten wir auch um Unterstützung der Eltern, damit Ihr Kinder und Jugendlichen Euch in der Schule nicht von Kartoffelchips und zuckrigen Cola- und
Limonadengetränken ernährt: davon wird man dick und lebt sehr
ungesund.                                                                                                            GESUND LEBEN LERNEN (GLL)
ist ein Leitgedanke der OBS Twist – Schule am See     Verfasser: S. Savas

Schwimmmannschaft der OBS Twist bei JTFO

Am Freitag (5.4) machte sich unser Schwimmteam der Wettkampfgruppe IV auf den Weg nach Meppen. Im Emsbad richtete das WGM Meppen den Kreisgruppenentscheid Jugend trainiert für Olympia Schwimmen aus.
Wir starteten mit einer gemischten Mannschaft gegen die männliche Konkurrenz der Gymnasien aus Meppen, Handrup und Nordhorn. In 5 Staffeldisziplinen (Freistil, Brustschwimmen, Koordination, Beinschlag, Dauerschwimmen) mussten sich unsere SchwImmerInnen beweisen und das gelang zum Teil eindrucksvoll.
2 Staffeln konnten unsere SchwimmerInnen für sich entscheiden, dazu kommen ein 2er und ein 3er Platz, sowie eine Disqualifikation.
Da die Ausschreibungen auf Kreis- und Bundesebene Unterschiede in Bezug auf gemischte Mannschaften aufweisen, steht das amtliche Endergebnis leider noch aus.

Zur Mannschaft gehören: Fiona Rausch, Mia Bischop, Clarissa Habers, Rommée Helsloot, Kim Smit, Eydan van Aken, Denis Onofrei und die Lehrkräfte Philine Wiethe und Christian Bruns

Kinder malen Zeitungsbilder

Im Rahmen der Serie „Familien leben“ hatte die Tageszeitung für ein ganz besonderes Erscheinungsbild geworben. Schülerinnen und Schüler aus der Region waren aufgerufen sich für diese Aktion zu bewerben.

Die Schülerinnen Alina Lübbers (10c), Hannah Veltrup (9a) und Clarissa Habers (6a) von der Oberschule Twist „Schule am See“ sind eingeladen worden am 14.03.19 zur Meppener Tagespost zu fahren, da sie an dem auf Eigeninitiative am Malwettbewerb teilgenommen und gewonnen haben.
Sie haben 1- 2 Bilder zugeteilt bekommen, diese sollten sie von 16:00 – 19:00 Uhr fertigstellen. Die fertigen Bilder waren dann am 15.03.19 in der Meppener Tagespost zu sehen.
Die Stifte und Blätter zum Malen wurden ihnen freundlicherweise zugestellt. Während des Zeichnens wurden sie gut versorgt, indem sie ausreichend zu trinken, Obst und etwas zu naschen bekamen. Es hat Spaß gemacht und war ein interessanter Tag.

Kniffelige Knobelaufgaben beim Känguru- Wettbewerb

Volle Konzentration herrschte in den Klassenräumen beim diesjährigen Känguru- Wettbewerb.
Wie auch bei den vergangenen Wettbewerben wurde die Organisation hervorragend von der Fachkonferenzleiterin Frau Einspanier übernommen.

Am Donnerstag dem 21. März stellten sich 65 Schülerinnen- und Schüler unserer Schule der Herausforderung und nahmen am europaweiten Känguru- Mathematikwettbewerb teil.
Alle waren hochkonzentriert und tüftelten an möglichen Lösungen. Das Schwierige daran ist, dass die Aufgaben nicht immer direkt als Mathematikaufgaben zu erkennen sind und das ist durchaus so gewollt. Denn Knobelaufgaben und Alltagsprobleme sollen einen unverkrampften Blick auf mathematische Probleme ermöglichen.
     

An der Humboldt- Universität Berlin werden jetzt alle Lösungen ausgewertet und man darf  gespannt sein, wie sich unsere Schüler geschlagen haben.

Impressionen vom Schulfest am Freitag,15. März 2019

Umweltprojekttage an der Oberschule Twist – Schule am See –

Twist: Statt auf die Straße zu gehen, haben sich die Schülerinnen und Schüler der Oberschule Twist in der vergangenen Woche während der Projekttage  intensiv mit der Umwelt und dem Klimaschutz beschäftigt. Höhepunkt war das Schulfest am Freitag, bei dem Ergebnisse und Erkenntnisse Eltern und Gästen präsentiert wurden.

Bekannte Jugendbuchautorin zu Gast 

 Am Mittwoch, dem 27.2.2019,genossen die Klassen fünf und sieben der Schule am See eine besondere Art des Deutschunterrichtes :
In der Schülerbücherei „Schwarz auf Weiß“ las die bekannte Hamburger Jugendbuchautorin Carolin Philipps aus zwei ihrer Bücher vor .Die Klassen fünf werden nun das Buch „ Martin unter Druck“ im Unterricht als Klassenlektüre behandeln. Frau Philipps las besonders spannende Stellen des Buches vor und erklärte den Schülern, dass die Ideen für die Geschichten in ihren Büchern oft aus ihrer Erfahrungswelt als Lehrerin kommen.
Auch die siebten Klassen der Oberschule hörten aufmerksam zu, als Carolin Philipps spannende Stellen aus ihrem Jugendbuch „ Die Mutprobe“ vorlas.Bei beiden Lesungen blieb der Schluss ausgespart, denn die Spannung beim Lesen muss bleiben!

Als besonderes Highlight bestand für die Schüler die Möglichkeit, ihr Exemplar des Buches von Frau Philipps eigenhändig signieren zu lassen – diese Chance hat man nur selten!!
Damit gingen für die beteiligten Klassen zwei interessante Deutschstunden zu Ende!