Neuer Lesekoffer für die Bücherei

Zweimal klack – und schon offenbart der neue Lesekoffer seine bunte Auswahl an Büchern. Schüler aus der 7b waren die Ersten, die unseren neuen Lesekoffer öffneten und entdecken durften.

Die Bücherauswahl umfasst Lustiges, Wissenswertes, Spannendes, Abenteuerliches und auch Nachdenkliches, geeignet für alle zwischen elf und vierzehn Jahren. Und wer lieber Bücher auf Englisch oder Niederländisch liest, wird ebenfalls fündig. Die Idee hinter dem Koffer ist denkbar einfach: Für zwei Wochen nimmt ein Schüler den Koffer mit nach Hause und hat dann genug Zeit, das ein oder andere Buch daraus zu lesen. Ein Reisebuch begleitet dabei den Koffer auf dem Weg durch ganz unterschiedliche Twister Familien. Diese verewigt sich dann im Reisebuch und der Koffer kann von jemand anderem mitgenommen werden. Der Koffer verbindet so ganz nebenbei und regt zum Lesen an. Unterstützt wird die Aktion von der Schülerfirma Schwarz auf Weiß.

Allen viel Spaß beim Entdecken und Lesen!

Voller Entsetzen und mit großer Sprachlosigkeit haben wir vom Krieg in der Ukraine erfahren. Gemeinsam mit unseren Schülerinnen  und Schülern haben wir über die Geschehnisse und die neuesten Entwicklungen gesprochen. Wir haben versucht Klarheit in das Chaos der Informationen zu bringen und Ängste zu nehmen.

Uns als Schulgemeinschaft ist es wichtig, uns entschieden gegen Krieg und für Frieden zu positionieren. Wir sind in Gedanken bei allen Menschen, die unter diesem Konflikt leiden müssen und hoffen inständig auf ein baldiges Ende.

Nagelneuer Elektro-Roller

Der Förderverein der Oberschule Twist und die großzügige Spende des ehemaligen Lehrers Hermann Sommer ermöglichten die Neuanschaffung eines Elektrorollers für unsere Schule am See.
Am 24. März 2022 fand bei strahlendem Sonnenschein ein Tag der Offenen Tür statt. Zum Abschluss des bunten Nachmittags, an dem sehr viele Besucher teilnahmen, wurde der versammelten Schulgemeinschaft ein besonderes Geschenk überreicht. Mit einer blauen Decke verhüllt stand es mitten auf dem Schulhof.

Gegen 17:30 versammelten sich schließlich viele der Gäste und Schüler dort, um die Übergabe zu verfolgen. Unter ihnen befand sich auch unser ehemalige Kollege Hermann Sommer, der über Jahrzehnte das Schulleben in Twist mitgestaltet hat. Er leitete als sehr engagierter Lehrer jahrelang die Mofa-AG der Schule und hat hunderte von Schülerinnen und Schülern mit viel Geduld und Engagement erfolgreich zum Mofa-Führerschein begleitet. Diese Mofa-AG  war und ist immer noch die beliebteste AG unserer Schule und deshalb jedes Schuljahr sofort voll besetzt. Sie lag Herrn Sommer immer sehr am Herzen und aus dem Grund hat er sich zu Beginn seines Ruhestandes auch entschieden, einen größeren Geldbetrag an den Förderverein der Schule zu spenden. Dieses Geld sollte für die Investition in einen neuen Elektroroller verwendet werden. Der Förderverein hat seinerseits dann alles in Bewegung gesetzt, um die endgültige Finanzierung des Rollers  zu gewährleisten und den Kauf  schließlich erfolgreich abgeschlossen. Auch die Gemeinde Twist unterstützt dieses Vorhaben und wird in Zukunft den Strom für den Antrieb des Fahrzeugs zur Verfügung stellen.
Bürgermeisterin Petra Lübbers, die ebenfalls den Tag der Offenen Tür besuchte,  half natürlich bei der Enthüllung des Rollers und freute sich gemeinsam mit der Schulgemeinschaft über das neue Highlight unserer Schule. Unter viel Applaus und Jubel hatte die Schulsprecherin Sophia Rolfes der Klasse 10c dann die große Ehre, die erste Runde damit über den gesamten Schulhof zu fahren – selbstverständlich mit neuem Helm und unfallfrei :).

Fazit: „Läuft super!“

First Lego League 2022 bei der Firma Rosen in Lingen

Der Technikkurs der Klasse 10 hat in diesem Jahr erstmalig  an der First Lego League bei Rosen in Lingen teilgenommen.
Eine Kategorie im Wettbewerb ist das Robot-Game. Seit den Sommerferien bauen und programmieren die Schülerinnen und Schüler Roboter, um mit diesen die Aufgaben auf dem Spielfeld zu lösen. Nach anfänglichen Fehlschlägen mit komplizierten Aufbauten einigten sich die Schüler auf einen einfachen Roboter. Während einige Schüler diese Roboter programmierten, suchten die anderen nach Lösungsstrategien und bauten passende Arme für die Roboter.

Am 19.3. war der große Tag. Wegen der Corona Pandemie konnte der Wettkampf leider nicht vor Ort bei Rosen in Lingen stattfinden. Stattdessen mussten die Ergebnisse der verschiedenen Kategorien den Schiedsrichtern in Videokonferenzen präsentiert werden.
Bei der Siegerehrung gab es eine große Überraschung. Das Team der Oberschule Twist siegte in der Kategorie Robot-Game. In der Gesamtwertung belegte das Team einen guten vierten Platz.

RKM-Arens Anlagenbau GmbH aus Twist mit Schulzusammenarbeit
Schweißnachmittag für Twister Oberschüler mit Praxisunterricht und Gegrilltem

Ein Schweißnachmittag beim Twister Unternehmen RKM-Arens Anlagenbau GmbH hat 16 Schülerinnen und Schülern der Oberschule Twist kürzlich das Berufsbild des Metallbauers näher gebracht.
Bei einem rund dreistündigen Unternehmensbesuch, der durch Holger Behnen, Beauftragter für Berufsorientierung der Oberschule Twist, organisiert wurde, erhielten die Schüler nach einer langen pandemiebedingten Pause endlich wieder die Gelegenheit sich mit einer Betriebsbesichtigung auf ihren zukünftigen beruflichen Weg vorzubereiten.

RKM-Arens ist im gesamten europäischen Raum in den Bereichen Kessel-, Rohrleitungs- und Anlagenbau sowie im Kraftwerksservice aktiv. In der Firmenzentrale auf dem Twist werden hierzu in der neuen 3.000 qm² großen Fertigungshalle viele der für den Anlagenbau benötigten Komponenten selbst hergestellt. Einen praxisnahen Einblick in die Produktion hiervon erhielten die interessierten Schüler von den Werkstattmitarbeitern. Ausgerüstet mit der entsprechenden Sicherheitskleidung durften die Schüler dann auch selbst ihr Geschick beim Schweißen beweisen und hinterließen hierbei einen sehr guten Eindruck.
Beim Abschlussgrillen des Schweißnachmittags wurden durch Sarah Grommel (Ausbildungsansprechpartnerin bei RMK-Arens) noch die Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten im Unternehmen vorstellt. Diese stießen bei den Schülern auf großes Interesse, besonders nachdem sie durch den gelungenen Praxisnachmittag und dem Gegrillten „auf den Geschmack gekommen sind“ für eine Ausbildung als Metallbauer.
Oberschullehrer Holger Behnen zeigte sich sehr zufrieden über den Ablauf: „Wir freuen uns immer, wenn es im Bereich der Vorbereitung unserer Schüler auf eine Berufsausbildung Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit auf dem Twist mit heimischen Unternehmen gibt. Wie groß das Interesse unserer Schüler an solchen beruflichen Vorbereitungsmaßnahmen ist, sieht man auch daran, dass es heute keine schulische Pflichtveranstaltung war, sondern ein freiwilliges Angebot. Vielen Dank an RKM-Arens Anlagenbau für die Einblicke in den Arbeitsalltag und das große Engagement, welches das Unternehmen in die Vorbereitung und die Umsetzung dieses Schweißnachmittags gesteckt hat!“

Oberschullehrer Holger Behnen zeigte sich sehr zufrieden über den Ablauf: „Wir freuen uns immer, wenn es im Bereich der Vorbereitung unserer Schüler auf eine Berufsausbildung Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit auf dem Twist mit heimischen Unternehmen gibt. Wie groß das Interesse unserer Schüler an solchen beruflichen Vorbereitungsmaßnahmen ist, sieht man auch daran, dass es heute keine schulische Pflichtveranstaltung war, sondern ein freiwilliges Angebot. Vielen Dank an RKM-Arens Anlagenbau für die Einblicke in den Arbeitsalltag und das große Engagement, welches das Unternehmen in die Vorbereitung und die Umsetzung dieses Schweißnachmittags gesteckt hat!“